PresseIhr direkter Draht zur Unternehmenskommunikation

Unternehmensinformationen, Bild- und Videomaterial für Journalisten

q.beyond unterzeichnet Charta der Vielfalt und verankert Chancengleichheit in Managementprozessen

  • Führung und Talentförderung setzen auf Offenheit für Unterschiede
  • Teilnahme am Diversity-Tag und der Diversity Challenge 2021

Köln, 10. Februar 2021 – Die q.beyond AG hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet und ist damit Teil der größten Diversity-Initiative Deutschlands. Über 3.800 Unternehmen, darunter 25 DAX-Konzerne, unterstützen unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel den Einsatz für Vielfalt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von q.beyond engagieren sich dazu mit eigenen Projekten am Diversity Day, dem 18. Mai. Außerdem bewerben sich Nachwuchskräfte, die derzeit ein duales Studium bei q.beyond absolvieren, mit ihren Ideen an der Diversity-Challenge des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

„Unterschiede bereichern uns“

„Mit der Unterzeichnung möchten wir für eine Vielfalt der Chancen und Ideen eintreten“, sagt Jürgen Hermann, CEO der q.beyond AG. „Das erreichen wir, indem wir Unterschiede wertschätzen. Sie bereichern uns und unser Handeln.“

Neben der Teilnahme an den Charta-Aktionen verankert q.beyond den Wert von Diversity in Managementprozessen und internen Programmen. So schult der IT-Dienstleister seine Führungskräfte, sensibel mit Unterschieden umzugehen und sie zu schützen. Seine Talente fördert q.beyond in einem neu aufgesetzten Programm, das nach Unterschieden sucht statt immer gleiche Kompetenzen nachzufragen.

Mehr Frauen in IT-Berufen

Darüber hinaus begeistert q.beyond zunehmend mehr Frauen für einen Beruf in der IT. Im Durchschnitt arbeiten in der IT-Branche in Deutschland nur 16 Prozent Frauen. In der gesamten Europäischen Union ist ihr Anteil mit 17,9 Prozent kaum höher (laut eco und eurostat). Im ersten Halbjahr 2020 waren bei q.beyond 21 Prozent Frauen unter den Neuzugängen; im zweiten Halbjahr bereits ein Drittel. Um danach ihren weiteren Karriereweg im Unternehmen zu unterstützen, plant „People & Culture“, der Personalbereich bei q.beyond, ein eigenes Förderprogramm für weibliche Führungskräfte. Auch beim IT-Nachwuchs und in der Ausbildung stärkt q.beyond mit speziellen Förderprogrammen Vielfalt und Chancengleichheit.

Auszeichnung als Top Employer in Deutschland

Diese Haltung spiegelt sich in der aktuellen Auszeichnung von q.beyond als Top Employer in Deutschland. Unabhängige Experten des Top Employers Institute prämieren weltweit Unternehmen für exzellente Personalarbeit. Ein Schwerpunkt des strengen Zertifizierungsverfahrens sind Maßnahmen und Strukturen, die Vielfalt im Unternehmen stärken. „Wir verstehen diese Auszeichnung als Auftrag, auch in Sachen Diversity anspruchsvolle Ziele zu verfolgen und uns stetig weiterzuentwickeln“, so Hermann.

q.beyond unterzeichnet Charta der Vielfalt


Unternehmensprofil der q.beyond AG

Die q.beyond AG steht für erfolgreiche Digitalisierung. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die besten digitalen Lösungen für ihr Business zu finden, setzen diese um und betreiben sie. Unser starkes Team aus 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bringt unsere mittelständischen Kunden sicher durch die digitale Transformation, mit umfassender Expertise in den Bereichen Cloud, SAP und IoT.
Die q.beyond AG ist im September 2020 aus der QSC AG hervorgegangen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in ganz Deutschland, eigene zertifizierte Rechenzentren und gehört zu den führenden IT-Dienstleistern.

Kontakt
q.beyond AG
Jan Erlinghagen
Unternehmenskommunikation
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
T +49 221 669-8119
presse@qbeyond.de


Zurück